Die künstlerischen Möglichkeiten von Glas

München, 14. April 2010. Die Bayerische Hofglasmalerei Gustav van Treeck, Münchner Traditionswerkstätte für Glasmalerei und Mosaikkunst, lädt anlässlich betrieblicher Erneuerungen vom 7. bis 9. Mai 2010 zu einer multimedialen Ausstellung in die Schwindstraße 3 ein: In der Galerie und den umgestalteten Ateliers zeigt der Bildhauer Robert M. Weber seine gemeinsam mit der Werkstätte realisierten Projekte.

Anhand der gezeigten Arbeiten kann das Publikum erleben, welche Möglichkeiten die Glasmalerei der Kunst eröffnet. So begab sich der renommierte Bildhauer mit einem gut hundert Meter langen Glasband für die Bibliothek der Benediktinerabtei Metten auf neue künstlerische Wege. Ein Film des Bayerischen Fernsehens, Musterscheiben, Vorlagen sowie eine Diashow bieten Einblicke in dieses Projekt.

Zu sehen sind weiterhin schwarzlotbemalte Scheiben auf farbigem Echtantikglas,  eine prototypische Serie von Lampen, die zusammen mit der Glashütte Lamberts entstanden sind und weitere Werke. Eigens für die Ausstellung hat Robert M. Weber außerdem eines seiner Themen in limitierter Auflage als Multiple erschaffen – exemplarisch dafür, welche Möglichkeiten der Werkstoff Glas Bildhauern bietet.

In neuer Aufstellung beschreitet auch die Gustav van Treeck GmbH mit frischen Ideen die Zukunft: Der erfahrene Glasspezialist Javier Lindenmüller unterstützt als Geschäftsführer und Mitgesellschafter seit Juli 2009 den Hauptgesellschafter und Enkel des Gründers, Prof. Dr. Peter van Treeck. Als Ansprechpartnerin für Künstler, Architekten und Medien fungiert seit diesem April Katja Zukic.

„Wir wollen die Möglichkeiten der heutigen Technik und die der modernern Kommunikation voll ausschöpfen, um das Geschäft und unser Netzwerk international auszubauen“, erklärt Javier Lindenmüller die Unternehmensstrategie. „Dabei setzen wir weiterhin auf den guten persönlichen Kontakt zu Künstlern und Architekten“, ergänzt Prof. Dr. Peter van Treeck. Mit der Anschaffung neuer technischer Geräte, dem damit verbundenen Umbau der Werkstätten, der Beauftragung eines zeitgemäßen Webauftritts sowie der Mai-Ausstellung sind erste Ideen des neuen Teams umgesetzt.


Schreibe einen Kommentar

ClarkeScreensClarke_LincolnsInnClarke_Sommersolstice2017Clarke Lincoln'sInnClarke_LincolnsInnClarke_LeipzigClarke_LincolnsInnClarke_LincolnsInnClarke_LeipzigClarke_LeipzigClarke_LeipzigClarke_LincolnsInn